Der Verein

In der Saison 2010/2011 wurde der Green Voltage Racing e. V. an der TU Clausthal gegründet. Seit seiner Gründung werden dort elektrisch betriebene Rennwagen für die Formula Student konstruiert. Zurzeit besteht der Verein aus etwa 50 Mitgliedern.


Neben dem Vorstand – bestehend aus dem 1. und dem 2. Vorsitzenden, dem Schatzmeister und dem Schriftwart – wurden vier Teamleiter für die Teams Aero/Bodywork, Elektrik, Mechanik und Sponsoring berufen. Zudem wurde ein Fertigungsbeauftragter ernannt, in dessen Verantwortung der Kontakt zu Fertigungspartnern liegt, sowie eine zusätzliche Arbeitsgruppe für die statischen Disziplinen der Events, das Team Statics, gegründet. Der 1. Vorsitzende kümmert sich um die interne Vereinsarbeit und die Repräsentation nach außen. Der 2. Vorsitzende übernimmt die technische Leitung des Gesamtprojekts.


Folgende Bachelor- und Master-Studiengänge sind aktuell im Verein vertreten:

• Betriebswirtschaftslehre
• Chemieingenieurwesen
• Energiesystemtechnik
• Energietechnologien
• Informatik
• Maschinenbau

• Materialwissenschaften

• Rohstoff-Geowissenschaften
• Technische Betriebswirtschaftslehre
• Technische Informatik
• Verfahrenstechnik
• Werkstofftechnik
• Wirtschaftsingenieurwesen

 

 


Team Mechanik


Das Team Mechanik konstruiert alle Fahrzeugbereiche vom Rahmen über das Fahrwerk bis zum Getriebe. Die Bauteile werden mittels Finite-Elemente-Software auf reale Belastbarkeit getestet sowie mit FKM-Berechnungen ausgelegt. Dabei müssen auch die Vorteile und Unterschiede der möglichen Materialien berücksichtigt werden. Sehr häufig sind Entscheidungen hinsichtlich der Stabilität und des Gewichts zu treffen. Selbstverständlich erfolgt für jedes Bauteil eine Analyse bezüglich der fertigungsgerechten Konstruktion. Die Bauteile werden mit SolidWorks konstruiert und in einem Gesamtmodell eingepflegt. Im Team Mechanik befinden sich die Studierenden – mit Unterstützung des Fertigungsleiters – im ständigen Austausch mit unseren Fertigungspartnern.

 


Team Elektrik


An der Technischen Universität Clausthal wird leider kein direkter Studiengang der Elektrotechnik angeboten, weshalb hier besonders viel Wissen selbst erarbeitet bzw. fachübergreifend erfragt werden muss. Das Team Elektrik plant den Akkukasten, die Verkabelung, die Schaltung und Leistungsregelung des Fahrzeuges sowie die Verarbeitung und Auswertung der Sensordaten. Vor und während der konkreten Umsetzung ist ein intensiver Kontakt zum Team Sponsoring und den unterstützenden Partnern aus der Wirtschaft besonders wichtig.


Team Aero/ Bodywork


Im Team Aero/Bodywork wird das aerodynamische Konzept von Fahrzeughülle, -flügel und Unterboden erarbeitet und in weitgehender Eigenfertigung umgesetzt. Neben dem optischen Design müssen Berechnungen und Simulationen zur Strömungsoptimierung und strukturellen Festigkeit durchgeführt werden.
Nach abschließender Ausarbeitung des Projekts beginnt die Fertigungsphase des Aeropaketes. Hier arbeitet das Team mit Werkstoffen wie CFK und GFK. Auch die Sandwich-Bauweise mit Schaumstoffen kommt zum Einsatz.

 


Team Sponsoring


Neben der Unterstützung durch die Technische Universität Clausthal müssen etliche Fahrzeugkomponenten, Materialien, Hilfs- und Betriebsmittel, Werkzeuge, Gelder und Fertigungspartner organisiert werden. Hierzu suchen die Studierenden den Kontakt zu Unternehmen, die als Sponsor oder Spender auftreten möchten. Das Team Sponsoring stellt nicht nur den Verein bei neuen, potenziellen Partnern vor, sondern pflegt auch den Kontakt zu unseren Partnern über den gesamten Sponsoring- und Lieferungs-Prozess hinweg und darüber hinaus.
Unterstützung bei finanziellen und bürokratischen Prozessen erhält das Team vom Schatzmeister. Auch Marketing- und Recruiting-Aktionen werden im Team Sponsoring – gemeinsam mit dem 1. Vorsitzenden – erarbeitet.


Team Statics


Der Aufgabenbereich des Team Statics unterteilt sich in zwei wichtige Felder: Business Plan und Cost Report. Hier besteht eine interessante Schnittstelle zwischen Technik und kaufmännischer Tätigkeit. Das Team erarbeitet den Cost Report in ständigem Austausch mit den an der Fertigung beteiligten Teammitgliedern. Eine ausgezeichnete Kommunikation ist hier ausschlaggebend für die finale Qualität des Berichts und somit für das Abschneiden auf den Events im Bereich Statics. Für den Business Plan muss ein möglichst innovatives Konzept erarbeitet werden. In dieser Saison steht unserem Team Statics der Lehrstuhl für Unternehmensführung der TU Clausthal als Mentoren bei der fachlichen Umsetzung und Präsentation zur Seite.