GVRacer 5

Der gelb-grüne GVRacer 5 verfügt über einen elektrischen Motor mit höherer elektrischer Leistung mit niedrigerem Drehzahlbereich gegenüber dem Vorgängerfahrzeug. Um das Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig eine optimale Übersetzung zu erzielen, wurde erstmalig ein Riemenradgetriebe zwischen Motor und Differential eingesetzt. Gelenkt wird der Bolide über eine gewichtsoptimierte selbstentwickelte Kugelgewindetrieblenkung. Für den elektrischen Betrieb des Fahrzeugs werden vier selbst entwickelte und vernetzte Steuergeräte genutzt. Die Karosserie besteht, mit Ausnahme der Fahrzeugnase, aus dünnen folierten faserverstärkten Kunststoffplatten.

Technische Daten

Allgemein

Beschleunigung: 3,1 Sekunden (0 km/h auf 100 km/h)

Höchstgeschwindigkeit: 120 km/h

Antriebsmoment: max. 1000 Nm

Gewicht: 230 kg

Chassis: Stahlgitterrohrrahmen, 31 kg

Geometrie: 2820 mm (Länge), 1680 mm (Breite) und 1037 m (Höhe)

 

Fahrwerk

Radstand: 1530 mm

Spurweite: 1400 mm (vorne) und 1400 mm (hinten)

Gewichtsverteilung: 40:60 (vorne:hinten)

Aufhängung: Stahlrohr-Doppelquerlenkerfahrwerk

Feder-Dämpfer-System: Pull-Rod mit Luftdruckdämpfern

Felgen: 7J x 13 O

Reifen: 205 / 470 R13

Lenkung: selbstentwickelte Kugelgewindetrieblenkung

Bremsanlage: ISR Vierkolbenbremse vorne und ISR Zweikolbenbremse hinten

 

Antriebsstrang

Motor: wassergekühlter permanenterregter Synchronmotor, Peakleistung 100 kW, maximal 5500 rpm

Umrichter: wassergekühlt, bis 700 V, bis 140 kW, volldigitale Leistungs- und Regelungselektronik

Topologie: Zentralmotor mit Getriebe und mechanischem Differential

Getriebe: Riemenradgetriebe, Übersetzung 1:4,17

 

 

Elektrik & Elektronik System

Akkkumulator: 140 Zellen (LiPo) in Reihe, 5,9 kWh Kapazität, 588 V Maximalspannung und 10 Ah

Bordnetz: 24 V, Starterbatterie und Hochspannungs-DCDC-Wandler

Steuergeräte: 4 eigenentwickelte und selbst programmierte Steuergeräte, vernetzt über CAN-Bus

BMS: eigenentwickeltes Batteriemanagementsystem mit Spannungs- und Temperaturüberwachung

Cockpit: 3 LEDs und 3 Schalter

 

Aerodynamik

Karosserie: folierter glasfaser- und kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff (GFK und CFK)

Struktur: gewichtsoptimierte Plattenstrukturbauweise